Kurz und knapp

Es geht um die Zukunft Ihrer Genossenschaft "VR meine Bank eG"
Mit der Fusion wird diese gelöscht und hört auf zu existieren
Die Verlierer sind Sie, die Mitglieder

Ob die Gründer der ehemaligen Raiffeisenbanken aus Uffenheim. Ulsenheim, Gollhofen, Markt Bibart, Scheinfeld, Neustadt, Emskirchen, Münchaurach und Neuhof a. d. Zenn  gewollt haben, dass aller Besitz und Vermögen was von ihren Genossenschaften bis heute geschaffen wurde, in die Metropolregion Nürnberg verschoben wird? 

Wussten Sie
• dass Sie als Mitglied Miteigentümer und Teilhaber sind?
• dass Ihre VR meine Bank eG eigenes Vermögen in Höhe von 138,35 Millionen Euro besitzt?
• dass dieses Vermögen auch Ihnen als Miteigentümer gehört?
• dass zum 31.12.2020 ein einzelner Geschäftsanteil von 125,00 € bereits einen inneren Vermögenswert von 1.333,51 € besitzt? 
Wussten Sie auch
• dass bei der anstehenden Verschmelzung dieses Vermögen von 138,35 Millionen Euro an die  VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG, die sich laut Verschmelzungsvertrag in VR-Bank Metropolregion Nürnberg eG umbenennen muss,   verschoben werden soll, ohne jegliche Entschädigung für Sie als Miteigentümer und Teilhaber?
• dass mit Zustimmung der Vertreter zur Verschmelzung Ihre VR meine Bank eG aufhört zu existieren und im Genossenschaftsregister gelöscht wird? So als hätte es sie, ebenfalls wie die früheren Raiffeisenbanken aus Ulsenheim, Gollhofen, Uffenheim, Markt Bibart, Scheinfeld, Neustadt, Emskirchen, Münchaurach, Neuhof a.d. Zenn und Fürth nie gegeben!  Die Gründung von Zweigniederlassungen mit dem bisherigen Namen soll nur suggerieren, es gäbe ihre ehemalige VR-Bank noch immer  (hier mehr dazu)
• dass bei Fusionsversammlungen stets Informationen darüber verheimlicht werden, wie Sie als Mitglied Ihren Anteil am Vermögenswert Ihrer Genossenschaftsbank ganz oder zum Teil erhalten können?
• Bei der Übertragung des Genossenschaftsvermögens von 138,35 Millionen Euro ohne Entschädigung für die Mitglieder spielt der Genossenschaftsverband Bayern eine tragende Rolle, obwohl seine Aufgabe dem Schutz der Mitglieder dienen soll.
Belohnung für die Vorstände: Aussicht auf höheres Gehalt und höhere Pension.

Über uns

igenos e.V.
Kirchstr. 26
56859 Bullay
Tel.: 06542 9693840
AG Koblenz VR 21586
E-mail post(ätt)igenos.de

Vorstand
  • Gerald Wiegner
    Diplom Volkswirt
    56859 Bullay
    Georg Scheumann
  • genossenschaftl. Bankbetriebswirt
    90613 Großhabersdorf
    Tel: 09105 1319
  • Email: post@igenos-sued.de